Erlanger Distraktionsfixateur

Plastische Chirurgie

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Raymund E. Horch

Entwicklung und technische Umsetzung eines Gelenkdistraktionsfixateurs bei weichteilbedingten Fingerkontrakturen

Bei langandauernden und starken Beugekontrakturen der Fingergelenke, v.a. beim proximalen Interphalangealgelenk kommt es zu einer Verkürzung der Kapsel-Bandverbindungen des betroffenen Gelenkes und zu sekundären Verkürzungen der Gefäß-Nervenbündel und der Beugesehnen. Auch eine operativ durchgeführte Arthrolyse führt aufgrund von sekundären Vernarbungen und den verkürzten Beugesehnen in aller Regel zu keinen guten Langzeitergebnissen bezüglich der Beweglichkeit des betroffenen Gelenks. Des weiteren besteht bei einer sofortigen operativen Streckung des betroffenen Fingers ein Ischämierisiko durch die Überstreckung der verkürzten Gefäße und es sind zumeist Hautplastiken zur Deckung eines entstandenen Hautdefekts notwendig. Ursächlich treten Beugekontrakturen beim M.Dupuytren, Verletzungen des Kapsel Bandapparates der Fingergelenke, Narbenkontrakturen bei Verbrennungen oder nach langdauernder Ruhigstellung auf. Neben der konservativen Behandlung mit sog. Quengelschienen ist eine Distraktionsbehandlung der Gelenke durch einen Fixateur extern bekannt. Die auf dem Markt befindlichen mechanischen Vorrichtungen zum Distrahieren der Finger erscheinen zum einen aufgrund ihrer Größe bzw. der aus unserer Sicht mangelnden Funktionalität nur zum Teil geeignet um Fingergelenke annähernd physiologisch und in Serie (mehrere Gelenke nacheinander) zu behandeln.
Entwickelt wurde ein Distraktionsfixateur der zwei Gelenke in Serie sowohl in der physiologischen Bewegungsrichtung als auch durch Längszug den Kapselbandapparat der Gelenke distrahieren kann. Erste Klinische Anwendungen sind für Anfang des Jahres 2004 beim weit fortgeschrittenen M. Dupuytren geplant. Das Fixateursystem wurde bereits zum Patent angemeldet.

 
Ansprechpartner
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Raymund E. Horch
Telefon: 09131 85-33277
Fax: 09131 85-39327
E-Mail: irma.goldberg@uk-erlangen.de
Visitenkarte
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung