Brustchirurgie

Plastische Chirurgie

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Raymund E. Horch

Durch die hohe Frequenz an mikrochirurgischen Eingriffen nimmt die Plastisch- und Handchirurgische Klinik eine in der Region herausragende Stellung ein. Es wird das gesamte Spektrum der plastischen Brustoperationen durchgeführt. Im Rahmen des Universitätsbrustzentrums Franken werden Patientinnen, bei denen bei Brustkrebs eine Amputation der Brust durchgeführt werden musste, in enger Kooperation mit der Frauenklinik des Universitätsklinikums und allen anderen Kooperationspartnern des Brustzentrums in unserer Klinik über die Möglichkeiten eines sofortigen oder sekundären Brustaufbaus beraten. Hier ist die individuelle und ausführliche Beratung der Patientinnen sehr wichtig. Wir führen in unserer Klinik sowohl den Sofortaufbau einer Brust mit Eigengewebe (z.B. DIEP- oder TRAM-Lappen, S-GAP-Lappen, Lastissimus-Lappen) als auch den sekundären Brustaufbau nach durchgeführter Amputation der Brust und gegebenenfalls weiteren notwendigen Therapien durch.

Die rekonstruktive Brustchirurgie hat einen sehr großen Stellenwert in unserer Klinik. Pro Jahr werden etwa 60 bis 80 alleine dieser sehr speziellen mikrochirurgischen Operationen zum Brustwiederaufbau durchgeführt. Die enge Kooperation mit der Frauenklinik des Universitätsklinikums hat dazu geführt, dass insbesondere für unsere Patientinnen optimale Bedingungen für ein ganzheitliches Konzept der Behandlung von Brustkrebs vorliegen, welches eben auch den Wiederaufbau der Brust nach einer Brustkrebsoperation mit einschließt. Dies führt bei den betroffenen Patientinnen zu einem extremen Gewinn an Lebensqualität.

Aber auch andere Voroperationen an der Brust können zum Beispiel beim Auftreten von Komplikationen oder anderen im Verlauf aufgetretenen Veränderungen zu einer Entstellung des Körperbildes führen. Auch hier kommen alle rekonstruktiven Maßnahmen der Plastischen Chirurgie zur Wiederherstellung der Brust einschließlich des mikrochirurgischen Gewebetransfers zum Einsatz. Auch die aesthetisch-plastische Brustchirurgie hat in unserer Klinik einen sehr hohen Stellenwert. Wir führen unter anderem eine größere Anzahl an Brustverkleinerungen, Bruststraffungen und Brustvergösserungen unter Verwendung von Silikonimplantaten durch, welche sowohl medizinisch indiziert sind, als auch aus aesthetischen Gründen durchgeführt werden können. Hier erfolgt ebenfalls eine ausführliche Beratung der Patientinnen in unseren speziellen Sprechstunden.

Auch die Gynäkomastieoperationen (krankhafte Vergrößerung der Männerbrust) werden in unserer Klinik regelmäßig durchgeführt. Dafür besteht eine enge Kooperation mit der Endokrinologie der Inneren Medizin.

DGPRÄC-Umfrage

Die DGPRÄC bemüht sich um eine Qualitätssicherung in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie. Im Rahmen dieser Bemühungen nehmen Mitglieder der DGPRÄC freiwillig an der Datenerhebung teil.

DGPRÄC-Umfrage 2014

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung