Nachrichten

Plastische Chirurgie

Direktor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Raymund E. Horch
Uni-Klinikum, Plastische Chirurgie, Forschungsstiftung Medizin

Unterstützung mit Tradition

Patientin der Plastischen Chirurgie spendet 5.000 Euro für Forschungsprojekt zum Thema Brustkrebs

Bereits zum wiederholten Mal überreichte Boya Marshall nun einen Spendenscheck zugunsten der Forschungsstiftung Medizin am Uni-Klinikum Erlangen. Die Summe in Höhe von 5.000 Euro kommt direkt dem Projekt „Kampf gegen Brustkrebs – was die Strahlentherapie mit Brustkrebszellen macht“ der Plastisch- und Handchirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen (Direktor Prof. Dr. Dr. h. c. Raymund E. Horch) zugute.
Gruppenbild mit 4 Personen, die den Spendenscheck, auf dem ein stilisiertes Glücksschwein abgebildet ist, in die Kamera halten.
Über die großzügige Spende von Boya Marshall (2. v. l.) freuten sich Prof. Dr. Dr. h. c. Raymund Horch, Direktor der Plastisch- und Handchirurgischen Klinik (l.), Dr. Theresa Hauck, Assistenzärztin der Plastischen Chirurgie, die bei dem bezuschussten Forschungsprojekt mitarbeitet, und Prof. Dr. Werner Daniel, Vorstandsvorsitzender der Forschungsstiftung Medizin. Foto: Alessa Sailer/Uni-Klinikum Erlangen

Die großzügige Spende an die Forschungsstiftung Medizin unterstützt das Forschungsprojekt der Plastischen Chirurgie, mit dem sich die Assistenzärztin Dr. Theresa Hauck zusammen mit drei weiteren Mitarbeitern beschäftigt. „Wir untersuchen, wie sich die Strahlentherapie bei Brustkrebspatienten auf die Zellen um das Krebsgewebe herum auswirkt“, erklärte Dr. Hauck bei der Spendenübergabe. „Bisher sind noch keine Forschungsergebnisse über das genaue Zusammenspiel der verschiedenen Zellkomponenten – Fibroblasten, Fettgewebe sowie Krebszellen – bei der Bestrahlung bekannt. Herausfinden wollen wir unter anderem, ob die Bestrahlung die Zellen beispielsweise schneller wachsen lässt oder sie vielleicht eher zum Metastasieren neigen.“ Auf Basis der Forschung soll dann eine Aussage darüber getroffen werden können, ob es eine sichere Methode ist, Fettgewebe vom eigenen Körper in die betroffene Brust einzusetzen, um weitere Erkenntnisse zu möglichen negativen Effekten dieses Verfahrens zu erlangen.

„Es freut mich ganz besonders, dass unsere treue Patientin die Plastische Chirurgie erneut bei einem Forschungsprojekt unterstützt. Wir brauchen Menschen wie sie, damit wir den Patienten von morgen die bestmögliche Behandlung bieten können“, sagte Prof. Horch bei der Spendenübergabe. Boya Marshall war sichtlich begeistert, finanzielle Hilfe für die wissenschaftliche Arbeit anbieten zu können. „Hier weiß ich, dass das Geld direkt in die Forschung fließt. Und heute war bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich ein Projekt am Uni-Klinikum unterstütze“, lachte die ehemalige Patientin.

Zum Spenden inspiriert

Vor drei Jahren war Boya Marshall selbst Patientin in der Plastischen Chirurgie, nachdem es im Nachgang einer Operation in einem anderen Krankenhaus zu Komplikationen gekommen war, die dann am Uni-Klinikum Erlangen behoben wurden. Während ihres Aufenthalts wurde sie auf einen Handzettel der Forschungsstiftung Medizin aufmerksam, die Forschungsvorhaben in unterschiedlichen Kliniken und selbstständigen Abteilungen des Uni-Klinikums Erlangen unterstützt. Seitdem spendete die 78-Jährige bereits mehrmals, die Spendensummen kamen dabei verschiedenen Forschungsprojekten zugute.

Forschungsstiftung Medizin am Uni-Klinikum Erlangen

Die Forschungsstiftung Medizin am Uni-Klinikum Erlangen fördert die medizinische Forschung, die Aus- und Weiterbildung von Studenten, Ärzten und Wissenschaftlern sowie Belange des öffentlichen Gesundheitswesens und Projekte der Mildtätigkeit. Seit ihrer Gründung im Jahr 2007 hat die Forschungsstiftung Medizin schon zahlreiche wissenschaftliche Einzelprojekte aus unterschiedlichen Fachbereichen des Uni-Klinikums Erlangen mit insgesamt knapp sechs Millionen Euro unterstützt.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Dr. h. c. Raymund E. Horch
Telefon: 09131 85-33277
E-Mail: kathrin.maureratuk-erlangen.de

 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03
Veranstaltungssuche